Archiv für den Monat: Juni 2016

Einblick ins Medizinrad

Lafnitz, Steiermark am 18.06.2016

Die Idee dazu kam ganz spontan von Elke. Viel Vorarbeit war nötig und Elkes Familie hat dabei tatkräftig mitgeholfen, den Platz vorzubereiten.  Die Steine wurden von Elke liebevoll gesammelt und ausgewählt und von Birgit wundervoll künstlerisch gestaltet. Hier eine kleine Auswahl:

NO

Norden

15

5

Vor dem offiziellen Beginn habe ich die Steine mit Agua Florida gereinigt und geräuchert:

Reinigen und Räuchern

Pünktlich um 14:00 war der Himmel so schwarz, dass wir sicher waren, jetzt Regenjacken und Gummistiefel auspacken zu müssen. Die Wettergötter haben es jedoch gut mit uns gemeint. Bis zum Ende der Zeremonie war es trocken und dann kam doch noch der Segen von oben. Also ein sehr gutes Zeichen für das Rad.

Das Medizinrad wirkt über viele Kilometer hinweg harmonisierend und ausgleichend auf Natur, Menschen und Tiere  und so sind wir dem Bürgermeister von Lafnitz sehr dankbar, dass er uns diesen wunderschönen Platz zur Verfügung gestellt hat und auch selbst bei der Legung anwesend war und auch teilgenommen hat.

Ganz besonders unsere 2 Jüngsten waren mit viel Engagement dabei.

SAMSUNG CAMERA PICTURES

Medizinräder hat es in allen Kulturen gegeben und es gibt natürlich ebenso viele unterschiedliche Bedeutungen und Legungsmöglichkeiten wie es Kulturen gibt.

Wir haben dem Rad folgende Zuordnungen gegeben und auch die Anrufungen entsprechend gestaltet.

Osten: Sonne, Vision, Zukunft, Männlichkeit
Westen: Erde, Mineralien, Gegenwart, Weiblichkeit
Süden: Pflanzen, Wasser, Vergangenheit, Vertrauen, Gefühl
Norden: Luft, alle Tiere sowie Krafttiere und mystische Tiere, Harmonie, Verstand
die Menschen in der südlichen Kreismitte: alle Rassen, Sprachen, Farben und Mischungen
Südosten: Ahnen, Berg-, Feuer-, Wasser- und Lutgeister, alle Blutsverwandten
Südwesten: alle Träume und Traumlehrer
Nordwesten: alle Zyklen, periodische Abläufe, heilige, universelle, planetarische und magische Gesetze
Nordosten: höchste Bewegungsmöglichkeit, zur richtigen Zeit am richtigen Ort zu sein
das höhere Selbst in der nördlichen Kreismitte: Intellekt, alle Bewusstseinszustände
der Mensch im All in der östlichen Kreismitte: die morphogenetischen Felder von Zeremonien und der Medizinräder sowie der Zeremonielehrer
die Kraft der westlichen Kreismitte: die heilige Vollendung, der Schöpfer, das große Geheimnis

Das Rad wird anschließend mit Mais verbunden, mit Kräutern wie Salbei, Beifuß und Lavendel gereinigt, geweiht und aufgeladen.

Hier wird gerade ein persönlicher Gegenstand in der Mitte vergraben, als Dankesgabe an Mutter Erde, dass wir diesen Platz bekommen haben.

Kindsfeuer

Wir danken allen, die bei der Zeremonie dabei waren und auch allen Wesen und den Krafttieren, die uns begleitet und beschützt haben.

das Rad

„Geh aufrecht wie die Bäume.
Lebe dein Leben so stark wie die Berge.
Sei sanft wie der Frühlingswind.
Bewahre die Wärme der Sonne im Herzen und
der Große Geist wird immer mit dir sein“

 

 

 

Merken

Merken