Archiv für den Monat: Dezember 2017

5 Zeremonien für einen wunderbaren Tag

In dieser Zeit zwischen den Zeiten gelingt es mir gut zur Ruhe zu kommen und mich mit den Bräuchen der Rauhnächte zu beschäftigen. Viele Erinnerungen an meine Kindheit tauchen auf, ich kann die Atmosphäre, die Bilder und Gerüche der Advent- und Weihnachtszeit gut abrufen. Die Stube, die Lebkuchen, die meine Großmutter gebacken hat, der Geruch, wenn mein Großvater in Haus und Stall geräuchert hat, die Aufregung, ob ich nicht doch endlich die Tiere sprechen hören kann. Und immer wieder lerne ich noch unbekannte Zeremonien kennen und liebe besonders die Orakel.

Ein Mistelzweig schmückt wie jedes Jahr meine Tür,

eine wunderbare Zeremonie mit meinen Ahnen,

und die Holler – anstatt der Kirschzweige – mit den Wunschkärtchen darf auch diesmal dabei sein.

2017 war immer wieder geprägt von Rückzügen, von Innehalten, von Innenschau. 5 tägliche Zeremonien haben mich begleitet und mein Leben um eine neue, intensive Dimension bereichert.

Diese Zeremonien möchte ich dir heute gerne schenken und ich wünsche dir, dass sie dich genau so bereichern wie mich oder dich anregen deine eigenen zu finden und zu gestalten. Ich wünsche dir viel Freude.

5 Zeremonien