Redestab

Tatkraft mit Strenia

Das Neue Jahr ist bereits 3 Tage „alt“ und langsam und noch ganz unmerklich werden auch die Tage wieder länger. Wir haben sehr viel nach Innen geschaut in den letzten Tagen und Nächten, wir haben unsere Wünsche, Träume und Visionen herbeigerufen. Nun geht es darum, diese auch umzusetzen. Natürlich nicht alle auf einmal und gleichzeitig 🙂 Dennoch, eine Liste, was zu tun ist, einen guten Plan zu machen für deine kommenden Aufgaben ist hilfreich – und die Göttin Strenia unterstützt dich dabei.

Strenia steht für Kraft und Stärke, ist jedoch auch für Geschäfte und Unternehmungen aller Art zuständig. Das lateinische Wort „strenuus“ bedeutet rege, tätig, tüchtig und so lässt und Strenia zügig und mit großer Entschlossenheit unsere Pläne in die Tat umsetzen.

Im Namen der Göttin schenkte man sich im Alten Rom unter anderem Kohle und Asche – wahrscheinlich zum Erhalt des Herdfeuers, aber auch grüne Zweige. Diese Zweige wurden in heiligen Hainen geschnitten und geschmückt als Symbol der Lebenskraft verschenkt. Vielleicht kommt daher auch die Redewendung – auf den grünen Zweig kommen.

Vielleicht magst du hinaus gehen in die Natur und einen Baum oder Strauch bitten, dir einen kleinen Ast zu schenken. Diesen kleinen Ast kannst du als Kraftstab verwenden und gestalten indem du in anmalst, mit kleinen Kraftgegenständen versiehst, bunten Bändern umwickelst, was immer für dich wichtig ist.

Wann immer du ein Vorhaben bekräftigen möchtest, kannst du deinen Kraftstab verwenden. Nimm ihn in die Hand, wende dich in jede Himmelsrichtung und gibt dir selbst und den Welten bekannt, was du konkret in die Tat umsetzen willst und was deine ersten Schritte sind. Alles, was du in die Welt bringen möchtest, soll mit großer Leichtigkeit und zum Wohle aller geschehen.

Die Botschaft der Strenia ist:

  • Jedem Anfang wohnt ein Zauber inne.
  • Du hast die Entschlossenheit und die Kraft, Projekte und Vorhaben zügig zu erledigen.
  • Wähle mit Bedacht den richtigen Zeitpunkt um tätig zu werden.

Mitakuye Oyasin

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.